Der Lehrer © RTL / Frank Dicks
Schwerer Schlag

Jessica Ginkel verlässt erfolgreiche RTL-Serie "Der Lehrer"

 

Die RTL-Serie "Der Lehrer" ist wenig überraschend für eine weitere Staffel verlängert worden. Die Fans müssen dann aber auf eine wichtige Person verzichten: Hauptdarstellerin Jessica Ginkel wird künftig nicht mehr mit dabei sein. Für RTL ist das ein schwerer Schlag.

von Timo Niemeier
05.02.2019 - 10:10 Uhr

"Der Lehrer" ist für RTL schon seit einiger Zeit die erfolgreichste fiktionale Eigenproduktion, bei den 14- bis 49-Jährigen war die Serie im vergangenen Jahr so erfolgreich wie keine andere im deutschen Fernsehen. Nicht einmal "The Big Bang Theory" kam an die RTL-Serie heran (DWDL.de berichtete). Nun wurde die Produktion von Sony Pictures um eine achte Staffel verlängert, dort wird es aber zu größeren Veränderungen kommen.

Wie RTL nun nämlich bestätigt hat, wird Hauptdarstellerin Jessica Ginkel aus der Serie aussteigen. Ginkel wird in ihrer Rolle als Karin Noske am 7. März zum letzten Mal zu sehen sein. Für RTL ist das ein schwerer Schlag: Ein beträchtlicher Teil der Serie dreht sich um das Verhältnis zwischen Noske und "Lehrer" Stefan Vollmer (Hendrik Duryn), der nicht nur den Kids an der Schule immer wieder hilft, sondern auch eine On-Off-Beziehung zu seiner Kollegin führt.

Ginkel stieß 2013 und damit zur zweiten Staffel zur Serie, die sich inzwischen so fest im RTL-Programm etabliert hat. Es wird spannend zu sehen sein, wie Sony und RTL den Verlust von Ginkel kompensieren wollen. Naturgemäß ist ein Ausstieg eines tragenden Charakters auch immer eine Chance für eine Serie, um sich weiterzuentwickeln. Zehn neue Folgen sollen jedenfalls im kommenden Sommer gedreht werden, die Ausstrahlung ist für die TV-Saison 2019/20 vorgesehen.

Jessica Ginkel selbst sagt zu ihrem Abschied: "Ich habe unglaublich tolle sieben Jahre bei diesem wunderbaren Projekt mitwirken dürfen. Das Team vor und hinter der Kamera ist mir in der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Aber wie sagt das schöne Sprichwort: Man soll gehen, wenn es am Schönsten ist. Mit der Figur der Karin Noske habe ich eine Rolle verkörpern können, die mir eine Spannbreite von Spielmöglichkeiten geboten hat. Aber für mich ist nun der rechte Zeitpunkt gekommen, meine Reise fortzusetzen und daher verlasse ich den ‘Lehrer’ mit einem lachenden und einem weinenden Auge."

RTL-Fictionchef Philipp Steffens sagt, man sei traurig und dankbar zugleich. "Mit ihrer großartigen schauspielerischen Hingabe hat Jessi dieser Figur viel Herz verliehen und den Zuschauer zum Schwärmen, Lachen und Weinen gebracht. Wir bedanken uns für ihre Leistung und die schöne Zeit. Sowohl aus Sicht der dramaturgischen Entwicklung als auch aus Jessis persönlicher Lebenssituation heraus haben wir uns gemeinsam für diesen Schritt entschieden. Es war keine leichte Entscheidung, aber nun freuen wir uns auf die vielen neuen Wege und Geschichten der Serie. Wir wünschen Jessica für ihre Karriere und ihr Familienleben nur das Beste und blicken erwartungsvoll auf zukünftige gemeinsame Projekte."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.