DAZN © imago images / ActionPictures
Vorerst bis zum Saisonende

Einigung mit der DFL: DAZN zeigt weiterhin die Bundesliga

 

Die Bundesliga-Spiele aus dem Discovery-Rechtepaket werden in den kommenden Wochen bei DAZN zu sehen sein, das hat der Streamingdienst nun bestätigt. Ob auch weitere Anbieter zum Zuge kommen, ist unklar.

von Timo Niemeier
21.05.2020 - 12:14 Uhr

Die DFL hat eine der drängendsten Rechte-Fragen in Bezug auf die Fußball Bundesliga gelöst. So wird der Sport-Streamingdienst DAZN bis zum Saisonende die Spiele aus dem Discovery-Paket zeigen, das man zuletzt ohnehin schon sublizenziert hatte. Weil Discovery aber die Verträge mit der DFL kündigte, standen auch die Spiele bei DAZN auf dem Prüfstand. Zuletzt zeigte DAZN zwar das Montagsspiel, dabei handelte es sich vorerst aber nur um eine Einmallösung. 

Nun gibt es eine Entscheidung für den Rest der Saison. So wird DAZN bereits am kommenden Freitag das Hauptstadt-Derby zwischen Hertha BSC und 1. FC Union Berlin übertragen. Bereits am Sonntag darauf überträgt man die Partie zwischen Schalke und Augsburg. Darüber hinaus wird DAZN noch drei Freitagsspiele, zwei Mittwochsspiele sowie je ein Match am Montag und Sonntag übertragen. 

Das letzte Spiel bei DAZN läuft am 17. Juni, das ist der 32. Spieltag. Die letzten beiden Spieltage sind exklusiv bei Sky zu sehen, hier werden alle Spiele zeitgleich angepfiffen. Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH, sagt: "Wir freuen uns darauf, allen Fußball-Fans die Bundesliga weiterhin live zu zeigen. Das nächste Mal schon an diesem Freitag, mit dem brisanten Hauptstadt-Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin. Bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Übertragungen bleiben die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten unsere oberste Priorität."


Ob DAZN die Spiele allerdings exklusiv übertragen wird, ist noch unklar. Eine entsprechende DWDL.de-Anfrage bei der DFL dazu läuft. Zuletzt übertrug neben DAZN bekanntlich auch Amazon das Montagsspiel zwischen Leverkusen und Werder Bremen. Gut möglich, dass die DFL auch jetzt nach weiteren Abnehmern (und Einnahmequellen) sucht. Hinzu kommt ja auch noch ein Vertrag, den Discovery mit Amazon besitzt - dadurch musste Discovery zuletzt schon über seinen bei Prime Video angebotenen Sender Eurosport 2 Xtra die von DAZN produzierten Bundesliga-Spiele zu zeigen. Wenn man das für den Rest der Saison nicht mehr anbieten kann, stellt sich die Frage, ob Discovery hier möglicherweise vertragsbrüchig geworden ist. 

In jedem Fall gilt die Vergabe der Bundesliga-Spiele an DAZN lediglich bis zum Ende der laufenden Saison - Ende Juni sollen Meister und Absteiger feststehen. Sublizenziert hatte DAZN das Discovery-Paket eigentlich auch noch einschließlich der kommenden Saison. Auch hier wird sich die DFL in den kommenden Wochen um einen (oder mehrere) Abnehmer kümmern müssen. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.