Logo: IVW; Foto: Photocase © IVW/ Photocase
Zahlenparadies

IVW 4/2007: Alle Gewinner und Verlierer

 

Am Montag war wieder der Tag der Wahrheit für die Print-Branche. DWDL.de hat die Auflagenzahlen und die Analyse von über 340 Zeitschriften.

von Jochen Voß / Uwe Mantel
14.01.2008 - 18:29 Uhr

Seite 1 von 18

Foto: PixelQuelleZu den größten Gewinnern der IVW-Zahlen des vierten Quartals gehört ausgerechnet ein Vertreter des stark unter Druck stehenden Segments der Programmzeitschriften. Dem negativen Trend trotzen kann dort fast allein die "TV Digital", die mit ihrem Konzept eigener Ausgaben für verschiedene Pay-TV-Pakete immerhin über 133.000 Exemplare mehr verkaufen konnte als noch ein Jahr zuvor.

Eine positive Überraschung war sicherlich auch "Chica". Das von der Mädchenzeitschrift zum Magazin für junge Frauen umpositionierte Heft konnte seine Auflage mehr als verdoppeln. Vor allem diesem Sprung ist es zu verdanken, dass unter dem Strich das Segment der Jugendzeitschriften ein leichtes Plus aufweisen konnte. Sehr gut entwickelte sich auch der Print-Ableger der RTL II-Sendung "Welt der Wunder", der um rund 55 Prozent zulegte. Gut entwickelten sich im vergangenen Quartal auch die Segmente Kinderzeitschriften und Wirtschaftspresse.

Grafik: DWDL.de

Nach wie vor kein Licht am Ende des Tunnels gibt es - von den positiven Ausrutschern "TV Digital" und "TV Direkt" mal abgesehen - für die Programmzeitschriften. Kein Wunder, dass zwei von ihnen auch die Liste der größten Verlierer anführen. Ganz oben steht mit "TV 14" immerhin der Titel, der weiterhin Marktführer in diesem Segment ist. Schwer erwischt hat es auch "TV pur". Bei beiden ging die Auflage um über 130.000 zurück.

Nicht nur Programmzeitschriften hatten es schwer, auch die Games-Zeitschriften kommen seit längerem nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. Besonders stark hat es Marktführer "Computer Bild Spiele" erwischt, der über ein Viertel an Auflage einbüßte und nur noch knapp 330.000 Exemplare an den Mann und die Frau brachte. Und in der Liste der größten Verlierer darf natürlich auch diesmal die "Bild"-Zeitung nicht fehlen, die wieder deutlich über 100.000 Exemplare weniger verkaufte.

Grafik: DWDL.de

Das Medienmagazin DWDL.de bietet auf den folgenden Seiten die ausführlichste und schnellste Analyse der wichtigsten Daten der IVW-Zahlen für das vierte Quartal 2007. Wir geben die schnelle Übersicht über eine Auswahl von mehr als 340 Publikumstiteln mit ihrer aktuellen Auflage und den Gewinnen und Verlusten:

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: