Printanalysen

Print + E-Paper + Paid Content

Äpfel und Birnen? IVW veröffentlicht erstmals "Gesamtzahl"

Für die neue "IVW-Gesamtzahl (Publishing Digital | Print)" rechnet die IVW künftig Print- und E-Paper-Auflagen sowie Paid-Content-Zugänge zusammen. Das soll mehr Übersichtlichkeit schaffen - aber auch um den Preis, Äpfel mit Birnen zu vermengen mehr

© IVW
IVW-Auflagen im 3. Quartal 2022

E-Paper stabilisieren "Bild"-Auflage, Programmies unter Druck

Die Print-Auflage der "Bild" liegt inzwischen deutlich unter der Millionen-Marke, doch dank E-Papern ist die IVW-Auflage fast stabil. Digital-Abos treiben unterdessen weiter auch "Spiegel" und "Zeit" an. Kräftig im Minus: TV-Programmies. mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 3/2022: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Angebliche Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften

Neue Print-MA sorgt vor allem wieder für Fragezeichen

Am Mittwoch veröffentlichte die Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen ihre neuen Zahlen zu den Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften - die allerdings häufig einmal mehr kaum zur tatsächlichen Auflagenhöhe passen wollen. mehr

© DerGrafischer / photocase.de / AG.MA
Zahlenparadies

IVW 2/2022: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Analyse der Zeitschriften-Auflagen im 2. Quartal

Wieso "Spiegel" und "Zeit" wachsen, der "Stern" aber nicht

"Spiegel" und "Zeit" melden weiter deutlich steigende Auflagen - was sich mit dem starken Digital-Geschäft erklären lässt. Das fehlt dem "Stern", weshalb die Zahlen weiter tiefrot bleiben. Dicke Minuszeichen gab's auch für TV-, Land- und Sport-Titel mehr

© boing / photocase.de / IVW
IVW-Auflagen im 1. Quartal 2022

Digital-Abos stabilisieren "BamS", doch "Bild" tief im Minus

Während die harte Auflage der "Bild" um fast elf Prozent abrauscht, zeigt sich die "BamS" stabil - Digital-Abos machen's möglich. Der gleiche Grund sorgt weiter für steigende Zahlen bei "Spiegel" und "Zeit". Land-Titel und Programies standen unter Druck. mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 1/2022: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Analyse der IVW-Auflagen im 4. Quartal

"Bild" stabilisiert, "Zeit" mit Rekord, "Stern" fällt weiter

"Bild" und "BamS" zeigten sich Ende 2021 recht stabil, Digital-Abos trieben die "Zeit" erstmals über 600.000 verkaufte Exemplare, auch der "Spiegel" wächst dank dieses Effekts weiter. Beim "Stern" ist der Abwärtstrend weiter intakt. mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 4/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Zahlenparadies

IVW 3/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
IVW-Auflagen im 3. Quartal.

"Bild" zurück im Abwärtstrend, "Zeit" wieder mit Rekord

Nachdem "Bild" im 2. Quartal eine fast stabile Auflage präsentieren konnte, geht's nun wieder deutlich bergab, in den harten Kategorien wackelt die Millionen-Marke. "Zeit" und "Spiegel" profitieren weiter stark von Digital-Abos. mehr

© IMAGO / Future Image
Print-MA 2021/II

"Bild der Frau", "Sport Bild", "Gala" und "Bunte" größte Verlierer

Die neue MA zu den Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften liegen vor - und die Zahlen sind wie immer mit größter Vorsicht zu genießen. Große Verluste werden u.a. "Bild der Frau" und "Sport Bild" bescheinigt, ebenso der "Welt". mehr

© DerGrafischer / photocase.de / AG.MA
Zahlenparadies

IVW 2/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Print-IVW im 2. Quartal

"Bild" stoppt freien Fall, "Zeit" und "Spiegel" wachsen digital

Statt wie zuletzt stets gewohnt tiefroten Zahlen hielt sich die "Bild"-Auflage im 2. Quartal fast stabil - was sich teils auch durch einen Corona-Effekt erklären lässt. "Spiegel" und "Zeit" profitieren weiter von Digital-Abos, bei "Katapult" ist der Name Programm mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 1/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Auflagenzahlen im 1. Quartal

"Zeit" weiter auf Rekordjagd, Land-Titel im Aufwind

Die "Zeit" setzte im 1. Quartal ihre Jagd nach Auflagenrekorden fort, nicht allein wegen der Digital-Abos. Die halfen auch dem "Spiegel", deutlichen Rückenwind verspürten Land-Titel. Größter Verlierer war "TV Digital", "Bild" bremste den steilen Abwärtstrend nur leicht mehr

© imago images / Joko
Angebliche Print-Leserzahlen

Neue Geschichten aus der Parallelwelt der Print-MA

Ganz so bizarr wie die letzte Print-MA, die etlichen Zeitschriften trotz rapide sinkender Auflagen stark steigende Leserzahlen attestiert hatte, fielen die neuen Zahlen nicht aus, teils ging's deutlich runter. Trotzdem bleiben große Fragezeichen. mehr

© agma
Analyse der Auflagen-Zahlen im 4. Quartal

Digital-Abos sei Dank: "Zeit" mit Rekord, "Spiegel" im Plus

"Die Zeit" ist einer der großen Gewinner dieser IVW-Auswertung, auch der "Spiegel" konnte seine "harte Auflage" steigern - beide Male ist das vor allem Digital-Abonnenten zu verdanken. "Bild" konnte den Absturz ein wenig abbremsen mehr

© imago images / Joko