Printanalysen

Analyse der IVW-Auflagen im 4. Quartal

"Bild" stabilisiert, "Zeit" mit Rekord, "Stern" fällt weiter

"Bild" und "BamS" zeigten sich Ende 2021 recht stabil, Digital-Abos trieben die "Zeit" erstmals über 600.000 verkaufte Exemplare, auch der "Spiegel" wächst dank dieses Effekts weiter. Beim "Stern" ist der Abwärtstrend weiter intakt. mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 4/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Zahlenparadies

IVW 3/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
IVW-Auflagen im 3. Quartal.

"Bild" zurück im Abwärtstrend, "Zeit" wieder mit Rekord

Nachdem "Bild" im 2. Quartal eine fast stabile Auflage präsentieren konnte, geht's nun wieder deutlich bergab, in den harten Kategorien wackelt die Millionen-Marke. "Zeit" und "Spiegel" profitieren weiter stark von Digital-Abos. mehr

© IMAGO / Future Image
Print-MA 2021/II

"Bild der Frau", "Sport Bild", "Gala" und "Bunte" größte Verlierer

Die neue MA zu den Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften liegen vor - und die Zahlen sind wie immer mit größter Vorsicht zu genießen. Große Verluste werden u.a. "Bild der Frau" und "Sport Bild" bescheinigt, ebenso der "Welt". mehr

© DerGrafischer / photocase.de / AG.MA
Zahlenparadies

IVW 2/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Print-IVW im 2. Quartal

"Bild" stoppt freien Fall, "Zeit" und "Spiegel" wachsen digital

Statt wie zuletzt stets gewohnt tiefroten Zahlen hielt sich die "Bild"-Auflage im 2. Quartal fast stabil - was sich teils auch durch einen Corona-Effekt erklären lässt. "Spiegel" und "Zeit" profitieren weiter von Digital-Abos, bei "Katapult" ist der Name Programm mehr

© IMAGO / Michael Gstettenbauer
Zahlenparadies

IVW 1/2021: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Auflagenzahlen im 1. Quartal

"Zeit" weiter auf Rekordjagd, Land-Titel im Aufwind

Die "Zeit" setzte im 1. Quartal ihre Jagd nach Auflagenrekorden fort, nicht allein wegen der Digital-Abos. Die halfen auch dem "Spiegel", deutlichen Rückenwind verspürten Land-Titel. Größter Verlierer war "TV Digital", "Bild" bremste den steilen Abwärtstrend nur leicht mehr

© imago images / Joko
Angebliche Print-Leserzahlen

Neue Geschichten aus der Parallelwelt der Print-MA

Ganz so bizarr wie die letzte Print-MA, die etlichen Zeitschriften trotz rapide sinkender Auflagen stark steigende Leserzahlen attestiert hatte, fielen die neuen Zahlen nicht aus, teils ging's deutlich runter. Trotzdem bleiben große Fragezeichen. mehr

© agma
Analyse der Auflagen-Zahlen im 4. Quartal

Digital-Abos sei Dank: "Zeit" mit Rekord, "Spiegel" im Plus

"Die Zeit" ist einer der großen Gewinner dieser IVW-Auswertung, auch der "Spiegel" konnte seine "harte Auflage" steigern - beide Male ist das vor allem Digital-Abonnenten zu verdanken. "Bild" konnte den Absturz ein wenig abbremsen mehr

© imago images / Joko
Zahlenparadies

IVW 4/2020: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Print-Auflagen im 3. Quartal 2020

"Die Zeit" bleibt im Aufwind, dickes Minus für "Die Welt"

Auch im dritten Quartal hat "Die Zeit" wieder gegen den Trend Erfolge feiern können. Bei der "Welt" brachen die Auflagenzahlen dagegen erneut ein - viele Titel litten unter weggefallenen Bordexemplaren. mehr

© imago images / Waldmüller
Zahlenparadies

IVW 3/2020: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Print-MA und Zeitungs-MA

AGMA ermittelt irre Print-Reichweiten-Explosion

Wie gut, dass nach den deprimierenden IVW-Zahlen für die Print-Branche heute direkt neue MA-Zahlen nachgeliefert wurden, die Reichweiten auf Basis von Umfragen ermitteln wollen. Wie aus einer unwirklichen Parallelwelt geht's dort teilweise stark nach oben mehr

© agma
Zahlenparadies

IVW 2/2020: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Print-Auflagen im 2. Quartal

"Bild", "Welt" und "FAZ" brechen ein, "Zeit" mit Rekord

Die Corona-Monate brachten vielen Zeitschriften massive Auflagen-Einbrüche - die sich teils durch die weggefallenen Bordexemplare erklären lassen. Doch "Bild", "Welt" und "FAZ" sackten auch sonst zweistellig ab. Die "Zeit" hingegen stellte neue Rekorde auf mehr

© Bild / Welt
Zahlenparadies

IVW 1/2020: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet mehr

© IVW/DWDL
Auflagen-Entwicklung im 1. Quartal

Print-Auflagen fallen auch in Corona-Zeiten deutlich

Höhere Print-Nutzung in der Corona-Krise? Die IVW-Zahlen zeigen das allenfalls marginal. So freut man sich bei "Bild" schon, dass das Minus nicht mehr zweistellig ist. Die "Welt"-Auflage stürzt ohne "Welt kompakt" völlig ab. Zu den Gewinnern gehören u.a. "Zeit", "Landlust" und "GQ" mehr

© IVW
Zwischenauswertung der agma

Corona-Krise beschert auch Print-Titeln höhere Reichweite

Dass Fernsehen und Online-Angebote in der Corona-Krise deutlich stärker genutzt werden, ist durch aktuelle Zahlen schon belegt. Doch auch Print-Titel werden laut einer Zwischenauswertung der agma deutlich stärker genutzt. Zeitschriften profitieren stärker als Zeitungen mehr

© ag.ma