Der Eurovision Song Contest ist die größte Fernsehshow Europas und zählt auch in Deutschland seit Jahrzehnten zu den großen Quoten-Hits.
Am 16. Mai als ESC-Ersatz

Raab und ProSieben machen "Free European Song Contest"

Nach der Absage des Eurovision Song Contest rufen TV-Produzent Stefan Raab und ProSieben für jenen 16. Mai den "Free European Song Contest" ins Leben. Über das Konzept ist wenig bekannt, die Begeisterung bei den Beteiligten aber schon groß. » Mehr zum Thema
Am 16. Mai - und damit gegen Raab bei ProSieben

Ersatz für den ESC: EBU macht "Europe Shine a Light"

Ein Duell der Musikshows: Die EBU will am 16. Mai jetzt statt dem eigentlichen ESC doch noch einen Ersatzevent unter dem Titel "Europe Shine a Light" übertragen. Die ARD ist eher unglücklich mit dem Konzept, ist aus Solidarität aber trotzdem dabei. » Mehr zum Thema
Zum ersten Mal in der langen ESC-Geschichte

Eurovision Song Contest wegen Corona-Krise abgesagt

Eigentlich sollte im Mai der 65. Eurovision Song Contest ausgetragen werden, doch wegen der Corona-Pandemie hat die EBU die größte Musikshow der Welt jetzt abgesagt. Einen Nachholtermin wird es in diesem Jahr nicht geben. » Mehr zum Thema
Ergebnis der mehrstufigen Jury-Wahl

ARD schickt "Voice"-Finalist Ben Dolic zum ESC

Lange hat die ARD ein Geheimnis um den deutschen Vertreter beim Eurovision Song Contest gemacht, der diesmal nicht in einem öffentlichen Vorentscheid bestimmt wurde. Nun ist raus: Ben Dolic, einst Finalist bei "The Voice", fährt nach Rotterdam » Mehr zum Thema
"Unser Lied für Rotterdam"

607 Musiker, 568 Songs: So lief der ESC-Vorentscheid

Über Monate hinweg hat sich der NDR in Geheimniskrämerei geübt, was die Auswahl des deutschen ESC-Starters angeht. Jetzt will der Sender nachträglich für Transparenz sorgen und hat weitere Details zum vielschichtigen Prozess verraten. » Mehr zum Thema
ARD-Unterhaltungskoordinator im Interview

Warum gibt es keinen ESC-Vorentscheid, Herr Schreiber?

Zwei Jurys, aber kein klassischer Vorentscheid: Die ARD geht beim Eurovision Song Contest einmal mehr neue Wege. Im DWDL.de-Interview spricht Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber über den bisherigen Prozess und den weiteren Fahrplan bis Rotterdam. » Mehr zum Thema
Frischer Wind für Rotterdam

NDR benennt neuen Teamchef für Eurovision Song Contest

Die ARD fährt mit einem neuen ESC-Teamchef nach Rotterdam, zudem wurde eine Nachfolgerin von Christoph Pellander als "Head of Delegation" bestimmt. Ohnehin gibt's aus deutscher Sicht viel Neues - der deutsche Starter wurde nämlich ohne Vorentscheid bestimmt. » Mehr zum Thema
"Unser Lied für Rotterdam"

Kein Vorentscheid im Ersten: One macht ESC-Show

Einen klassischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest wird es in diesem Jahr offenbar nicht geben. Anstelle einer großen Live-Show im Ersten wird es Ende Februar eine Sendung bei One zu sehen geben – moderiert von Barbara Schöneberger. » Mehr zum Thema
Zweitgrößte Stadt der Niederlande

Eurovision Song Contest findet 2020 in Rotterdam statt

Der Eurovision Song Contest (ESC) wird im kommenden Jahr in Rotterdam stattfinden, das hat der austragende Sender nun so entschieden. Zuletzt war nur noch eine andere Stadt als möglicher Austragungsort im engeren Rennen. » Mehr zum Thema
Weniger Punkte als gedacht

Rechenfehler: Deutschland sogar Vorletzter beim ESC

Die EBU hat noch einmal nachgerechnet und ist bei der Vergabe der diesjährigen ESC-Punkte auf einen Fehler aufmerksam geworden. Dadurch landet das deutsche Duo "S!sters" sogar noch einen Platz weiter hinten als ursprünglich gedacht. » Mehr zum Thema
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.