Das Hoff zum Sonntag

Besoffen von sich selbst: Die ARD und ihre Audiothek

In einer Jubelmeldung freut sich die ARD über den vermeintlichen Erfolg ihrer Audiothek-App. Hans Hoff aber ärgert sich über die App: schlechte Menüführung, keine Livestreams und eine lieblose Präsentation der Beiträge. Das geht besser, wie die App des Deutschlandradios beweist. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Wir sind Gold: Die nationale Besoffenheit bei Olympia

Die Übertragung der Olympischen Spiele findet vor allem aus nationaler Brille statt - und führt dank der zahlreichen Medaillen zu einer nationalen "Wir-sind-wieder-wer"-Besoffenheit. Wäre bei einem Wettstreit der Besten nicht die Würdigung unabhängig der Nationalität angebrachter? » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Muss man einschreiten, wenn Frauen "Topmodel" schauen?

Wie ist es zu erklären, dass auch emanzipierte Frauen plötzlich versammeln, um gemeinsam "Germany's Next Topmodel" und "Der Bachelor" zu schauen? Wie lange darf man sich das mit ansehen? Müsste man da nicht einschreiten? Hans Hoff ist ratlos. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Fernsehmacher, vergesst die Scarlett O’Haras nicht

Das Fernsehen bemüht sich inzwischen viel zu oft nur noch um jene, die ohnehin leicht zu haben sind. Doch diese Entwicklung ist für das Medium wenig nachhaltig, findet Hans Hoff - und greift einen klugen Gedanken von Alexander Kluge auf. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Bewerbung: Märchenonkel sucht Job im Yellow-Reich

Bislang hat Hans Hoff über die Yellow-Klatschblätter und dessen Mitarbeiter stets die Nase gerümpft. Doch nach einem genauen Studium der Blätter ist er plötzlich ganz fasziniert und bewirbt sich nun um eine Stelle im Reich der Märchen. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Eskalationssalat im Fernsehen: Da stimmt doch was nicht

Wenn das Publikum in Fernsehshows ausrastet, obwohl auf der Bühne fast nichts geschehen ist, dann kann man schon mal skeptisch werden. Vor allem in schlecht geschnittenen Sendungen lässt sich dieses Phänomen häufig beobachten. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Mediale Halbwertszeit: Nicht live, nicht bedeutend?

Hans Hoff ist ratlos: Manchmal freut er sich auf Filme, die ihm empfohlen wurde, ist geradezu elektrisiert. Doch wenn er es nicht schafft, sie zum Zeitpunkt der Ausstrahlung zu sehen, verstauben sie plötzlich auf der Festplatte, ohne dass sie noch wichtig erscheinen. Warum? » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Der Überraschungs-Fake: Nicht ohne mein Mikro

Eine Unsitte greift im Fernsehen immer häufiger um sich: Wenn Menschen an ihrer Haustür oder auf der Straße vermeintlich überrascht werden, dann tragen diese nicht selten bereits ein Mikrofon. Hans Hoff wünscht sich mehr Sorgfalt... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Heiligabend

Schöne Bescherung für die Armen und Fettleibigen

Zu Weihnachten lässt Hans Hoff den Fernseh-Jahrgang 2017 nochmal Revue passieren und hat Geschenke mitgebracht für die Armen und Fettleibigen und die, die sie unterhalten sollen. Darauf einen doppelten Ebeling. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Trödelshow "Bares für Rares": Ritual in Reinform

"Bares für Rares" ist und bleibt ein voller Erfolg für das ZDF. Hans Hoff erkennt in der Show eine Mischung aus Quiz, Casting und Krimi mit einem Schuss Tradition. Und dann wäre da noch Horst Lichter, der menschgewordene Zwirbelbart, der bald auch Claus Kleber beerben könnte. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Traumberuf Antexter: Mann nimmt Buch aus Regal

Hans Hoff kann nicht mehr aufmerksam Fernsehen schauen, ständig muss er auf die tollen Antextbilder achten. Zu den Klassikern gesellen sich seit einiger Zeit auch echte Neukreationen. Eine Liebeserklärung an eine unterschätzte Kunst. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Mit vielen Worten nichts sagen: So isser, der Herres

Nach den Intendantenrunden lädt die ARD stets zur Pressekonferenz und stellt sich Fragen, um Öffentlichkeit und Transparenz vorzutäuschen. Dann sitzt da aber Volker Herres und kleidet stets umfangreich in Worte, dass er nichts sagt. So auch im Fall Kachelmann. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Die Angst der Radiomacher vor dem Vergessenwerden

Sie tun es alle: 1Live, SWR 3 und NDR 2 - sie alle wiederholen ihren eigenen Namen im Programm ohne Ende. Hans Hoff hat den Selbstversuch gewagt und nachgezählt. Dabei offenbart sich durchaus Skurriles. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Causa Eumann: Ein Verfahren nach Gutsherrenart

SPD-Politiker Marc Jan Eumann will Direktor bei der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) werden. Und auch wenn er in der Theorie ein guter Kandidat wäre, geht er durch das intransparente Auswahlverfahren beschädigt ins Amt - vorausgesetzt er wird gewählt. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Von süßen Ottern, Legehennen und Klickbordellen

Hans Hoff war im Internet unterwegs und ist nicht nur auf einen süßen Otter gestoßen, der lustige Dinge tut, sondern auch auf wichtige Menschen bei Mediengipfeln und eine triste Newsroom-Eröffnung. Was er dabei erlebte, ist kaum zu glauben. » Mehr zum Thema