Das Hoff zum Sonntag

Sebastian Pufpaff - der Lichtblick in düsteren Zeiten

In den letzten Tagen sind zahlreiche Corona-Formate entstanden, den meisten mangelte es an gutem Inhalt ebenso wie an ansehnlicher Optik. Doch es gibt einen echten Lichtblick: Sebastian Pufpaff, der bei 3sat "Noch nicht Schicht" hat. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Skype-Allergie: Gebt mir mein Fernsehen zurück!

Als Reaktion auf die Corona-Krise brachten zahlreiche Sender eilig zusammengebastelte Shows in Videokonferenz-Qualität an den Start. Doch das bekommt der Zuschauer schon im Internet. Fernsehen muss mehr bieten, meint Hans Hoff. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Information in der Krise: Tear Down The Fucking Paywalls?

In der Corona-Krise ist viel von Solidarität die Rede. Aber sind Paywalls im Netz nicht das Gegenteil davon? Auf einmal steht die Frage im Raum, ob es nicht sinnvoll wäre, in der Krise wenigstens die virtuellen Mauern niederzureißen. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Gewinner oder Verlierer? Chancen in der Corona-Krise

Das Coronavirus verändert momentan alles. Und Hans Hoff ist überzeugt: Auch wenn diese Zeit überstanden ist, wird nicht mehr alles werden, wie es vorher war. Höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man sich für die Post-Virus-Zeit aufstellen soll. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Coronavirus: Live-Ticker sind ein Teil des Problems

Hans Hoff hat Angst. Angst vor dem Coronavirus, von dem viele Experte sagen, man müsse davor keine Angst haben. Getrieben wird dieses Gefühl vor allem von allgegenwärtigen Live-Tickern der Medien, die quasi minütlich aufzeigen, wie das Virus näher kommt. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

"Das Hoff-Experiment": Hans Hoff schaut Jenke von Wilmsdorff

Trotz zahlreicher Warnungen wagt sich DWDL.de-Autor an ein ganz besonderes Experiment: Am Montag wird er zwei volle Stunden Jenke von Wilmsdorff dabei zusehen, wie er wahlweise Fleisch isst oder eben auch nicht isst. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Sparkurs op Kölsch: Die Guidocantzerisierung des WDR

Die ARD hat rund 413 Millionen Euro weniger fürs Programm ausgegeben, als die KEF ihr zugestanden hatte. Die Folgen lassen sich beispielsweise im WDR beobachten, wo Guido Cantz und Et Botterblömche derzeit das Programm im Alleingang zu bestreiten scheinen » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Das "Großstadtrevier" hat seinen Charme verloren

Hans Hoff ist ein großer Fan des "Großstadtrevier" gewesen, nun hört er mit der Serie aber auf. Er meint: Nach dem großen Relaunch ist das "Großstadtrevier" nicht mehr das, was es einmal war. Das hat natürlich auch mit dem Tod von Jan Fedder zu tun. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Marietta Slomka ist unangenehm - und damit ein Vorbild

"Ach, Frau Slomka" ist ein gern gehörter Satz, wenn Marietta Slomka im "heute-journal" wieder einen Politiker nicht davon kommen lässt - und das in aller Nüchternheit, selbst in hitzigen Situationen. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen bräuchte mehr wie sie. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Sport am Morgen: Es lebe das ritualisierte Fernsehen!

Das lineare Fernsehen lebt häufig von seiner Vorhersehbarkeit und ist in großen Teilen vor allem Ritual. Gut lässt sich das an der Sportberichterstattung ablesen. Doch wer auch das Nichtgesagte beachtet, kann trotzdem Spaß haben - so wie bei der Vorstellung von Fortuna-Trainer Uwe Rösler » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Machen wir uns nichts vor: Der WDR ist schuld

Der WDR wird in letzter Zeit für so ziemlich alles verantwortlich gemacht und niemand springt dem Sender zur Seite. Das ist zum einen selbst verschuldet, der Hang zur Skandalisierung in unserer Gesellschaft trägt aber auch dazu bei, findet Hans Hoff... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Das Problem mit den Seichtreportagen im Fernsehen

Auf nahezu allen Sendern sind sie zu sehen. Seichtreportagen, in denen selbst die größten Nichtigkeiten zu Problemen hochgejazzt werden. Hans Hoff hat sich dem Genre genähert und ist den Problemen kaum entkommen. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Journalismus-Trend des Jahres: Die Zugstattflugreportage

Greta sei dank: Kein Medium kam in den letzten Wochen und Monaten ohne sie aus: Die Zugstattflugreportage. Auch Hans Hoff hat sich ganz vorne an die Front begeben und wollte brandheiß berichten - bis das W-LAN streikte. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Lieber Gott, lass das bitte nicht die Wirklichkeit sein

Seit vielen Jahren ist RTLzwei am Vorabend mit "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht" erfolgreich. Und auch wenn er nicht zur Zielgruppe gehören mag: Hans Hoff hat eingeschaltet. Warum er aus dem Staunen nicht mehr herauskommt... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Sender, engagiert diesen Mann: Ein Hoch auf Peter Rütten

Er präsentiert neben Oliver Kalkofe die schlechtesten Filme aller Zeiten, doch eigentlich hat der Mann viel mehr Präsenz im deutschen Fernsehen verdient. Die Rede ist von Peter Rütten. Unser Kolumnist Hans Hoff hätte da einen schönen Weihnachtswunsch... » Mehr zum Thema